Informationen zur Fohlenmedizin

Das gesunde Fohlen atmet nach einer Minute, hebt den Kopf und liegt nach drei Minuten in Brustlage. Ein bis zwei Stunden nach der Geburt steht es zunächst noch auf sehr wackeligen Beinen. Innerhalb der ein bis drei Studnen trinkt das gesunde Fohlen und nimmt Kolostrum auf. Die frühzeitige Kolostrumaufnahme ist lebensnotwendig. Sollte das Fohlen lebensschwach sein oder nicht frühzeitig Kolostrum aufnehmen (zum Beispiel: kein Saugreflex, Nichtauffinden des Euters, Unvermögen aufzustehen oder länger stehen zu bleiben, allgemeine Reflexlosigkeit), so kommen sie umgehend zu uns. Wir können hier einen Blutschnelltest durchführen, um zu testen, ob die lebensnotwendigen Immunglobuline genügend aufgenommen wurden. Sind zu wenig vorhanden, können wir unmittelbar Kolostrum eingeben oder direkt eine Bluttransfusion durchführen, um die lebensnotwendigen Immunglobuline dem Fohlen zuzufügen.

Innerhalb der ersten Stunde nach der Geburt setzt das gesunde Fohlen erstmalig Harn und Mekonium ab. Sollten sie dies nicht bei Ihrem Fohlen beobachten oder das Fohlen krampfen und sich kolikartig Verhalten, so kann ein Mekoniumverhalten oder eine seltene Anomalie vorliegen. Zögern sie nicht und kommen umgehend in die Klinik, so dass wir Ihrem Fohlen rechtzeitig helfen können. Wir sind rund um die Uhr für sie und Ihr Neugeborenes da.