Datenschutzerklärung

1. Allgemeines:

Ihre Nachricht einschließlich Ihrer Kontaktdaten wird, soweit dies zur Erfüllunf unserer Aufgaben notwendig ist, in unser Informationssystem eingepflegt. Auf die Daten haben nur die Mitarbeiter der Tierklinik Bad Langensalza Zugriff, die mit der Bearbeitung Ihrer Nachricht beauftragt sind, sowie die Leitungsebene. Grundsätzlich haben auch die Administratoren Zugriff auf die Daten, dies aber nur, sofern dies aus administrativen Gründen in speziell festgelegten Fällen erforderlich ist. Ihre Daten werden ausschließlich dazu verwendet, um die Aufgaben der Tierklinik Bad Langensalza zu erfüllen. Weitere Informationen zu den nach Artikel 13 DS-GVO erforderlichen Informationen finden Sie unter Punkt 3.

2. In folgenden Fällen werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet:

a. Kontakt über das Internet:
Beim Zugriff auf unsere Internetseite wird zwangsläufig Ihre IP-Adresse verarbeitet, um unserem Webserver die Möglichkeit zu geben, Ihnen die angeforderten Informationen (Text und Bilder der jeweiligen Seite) zur Verfügung zu stellen. Die dabei anfallenden Verbindungsdaten (unter anderem auch die IP-Adresse) werden nicht von uns protokolliert.

b. Telefonischer Kontakt:
Bei einem Anruf werden Ihre Rufnummer, sofern Sie sie nicht unterdrückt haben, der Zeitpunkt sowie die Dauer des Anrufs für eine gewisse Zeit auf dem jeweiligen Telefon gespeichert. Unsere Mitarbeiter speichern weitere Daten zunächst nicht, es sei denn, Sie wünschen ausdrückliche eine telefonische Eingabe. In diesem Fall werden die Kontaktdaten aufgenommen. Weitere Informationen über den Umgang mit Ihren Daten erhalten Sie persönlich in unserer Klinik.

c. Kontakt per E-Mail:
Wenn Sie sich mit einer E-Mail an uns wenden, wird Ihre Mail auf unserem Mail-Server gespeichert. Sie wird dann durch die Mitarbeiter unserer Anmeldung dem jeweils zuständigem Mitarbeiter/Tierarzt, der für Ihr Anliegen zuständig ist, zur Bearbeitung gegeben.

d. Kontakt mit Brief:
Ihre Briefe werden bei uns aus Beweisgründen für die Dauer der Aufbewahrungsfrist in Papierform aufbewahrt und dem jeweils zuständigem Mitarbeiter/Tierarzt, der für Ihr Anliegen zuständig ist, zur Bearbeitung gegeben.

e. Kontakt per Fax:
Wenn Sie sich mit Fax an uns wenden, ist der gleiche Ablauf wie unter c.gegeben. Die Faxnummer wird in unserem Faxgerät systembedingt gespeichert.

3. Weitere Informationen nach Artikel 13 DS-GVO:

Zur Abwicklung des zwischen Ihnen und unserer Tierklinik Bad Langensalza einzugehenden Behandlungsvertrags verarbeiten wir von Ihnen sogenannte personenbezogene Daten (gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DGSVO). Das sind Ihr Name, Ihre Anschrift, bei EC‐Kartenzahlungen die Bankverbindung, die Telefonnummer und ggf. die Email‐Adresse. Die zwei Letztgenannten nutzen wir, um auf schnellem Weg mit Ihnen zu kommunizieren, falls es während einer Behandlung dringend notwendig ist oder auch, um mit Ihnen Behandlungstermine abzustimmen.

Der für diese Datenverarbeitung zuständige Verantwortliche in unserer Tierklinik ist Herr Dr. Dirk Barnewitz (gemäß Art. 3 und 5 DGSVO). Bei Zustandekommen eines Behandlungsvertrags werden vorbenannte Daten für eine Dauer von mindestens 10 Jahren ab Erhebungsdatum bei uns gespeichert. Grundlage dafür sind steuerrechtliche Verpflichtungen, Rechnungsdaten mindestens für diese Zeitspanne aufzubewahren. Die erhobenen Daten werden nach Ablauf dieses Zeitraumes gelöscht, es sei denn, es stehen steuerrechtliche oder andere gesetzliche Verpflichtungen dagegen oder sie sind weiterhin zur Erfüllung des ursprünglichen Zwecks, für den sie verarbeitet wurden, erforderlich.

Die Ausübung der vorbeschriebenen Rechte ist gegenüber dem eingangs benannten Verantwortlichen unserer Einrichtung zu erklären. Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO), d. h. Übermittlung der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format an sich selbst oder an einen anderen Verantwortlichen.

Ihre personenbezogenen Daten werden nur an Dritte weitergegeben, wenn Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung freiwillig dazu erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 a) DSGVO) oder die Weitergabe zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f), Abs. 4 DSGVO). Eine Weitergabe erfolgt weiterhin für den Fall, dass dafür eine gesetzliche Verpflichtung besteht (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 c) DSGVO) oder dies gesetzlich zulässig und für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 b) DSGVO).

Wenn Sie uns eine schriftliche Einwilligung zur Datenverarbeitung für bestimmte Zwecke erteilen (Art. 6 Abs. 1 a DGSVO), kann diese jederzeit und grundlos widerrufen werden (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

Bei Fragen können Sie sich gern an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

Fzmb GmbH
Robert Becker
Geranienweg 7
99947 Bad Langensalza
Tel.: 03603 / 833 192
E-Mail: dsb(at)fzmb.de